Vereinsabpaddeln Rund um den Kühkopf am 17. September 2017

 

Leider fand sich nur ein kleines Grüppchen zum Vereinsabpaddeln am Sonntagmorgen am Rhein ein. Der harte Kern ignorierte die Wettervorhersagen (Gott sei Dank, denn es wurde ein wunderschöner Herbsttag), und auch der, durch die Dammschließung vorerst nur provisorische Überweg zum Rhein wurde gemeistert. So stand unserer Abschlusstour „Rund um den Kühkopf“ nichts mehr im Weg. Etliche Angler saßen flussaufwärts und übten ihr Hobby aus. Einige mit großem Erfolg. Direkt vor uns zog ein Angler einen dicken Fisch an Land und ein anderer hatte ein ebenso großes Exemplar bereits in seinem Köcher. Schön, dass wir mittlerweile unter den Angeln hindurch fahren können und nicht mehr auf den halben Rhein paddeln müssen, um den Angelschnüren auszuweichen. Hier mal ein großes Dankeschön an die Petri-Jünger.

Bei Einfahrt in den Altrhein das übliche Ritual, erstmal die Ruhe und Stille genießen, einen Happen essen und dazu ein Gläschen Wein. Dann Weiterfahrt auf dem Altrhein, der im oberen Teil, das heißt bis zur Brücke in Stockstadt, nicht mit motorbetriebenen Booten befahren werden darf. Also noch Natur pur. Wir wunderten uns, dass, obwohl die Weinlese schon im vollen Gange ist, somit der Zeit weit voraus, das Laub an den Bäumen noch relativ grün war. Eigentlich von Herbststimmung noch kaum eine Spur. Die Sonne kam zwischenzeitlich zum Vorschein und so konnten wir am Bootshaus des TSV Pfungstadt im Freien unsere Mittagspause halten.

Frisch gestärkt und immer noch im Genuss einer durch den guten Wasserstand leichten Strömung fuhren wir heimwärts. Am „Schwanensee“ legten wir noch eine kleine Rast ein, bevor wir auf dem Hauptrhein wieder ein Stück stromauf und über den Rhein zu unserem Heimathafen paddelten.  (MH)

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Wassersportfreunde Guntersblum e.V.