Verbandsabpaddeln am 25.09.2016

 

 

Über 100Teilnehmer haben am alljährlichen vom Verband organisierten Abpaddeln von Guntersblum nach Mainz teilgenommen, Paddler von Frankenthal und Bad Kreuznach und die „Anrheiner“-Vereine  von Worms bis Mainz waren zu Gast auf der Strecke.

Aber zunächst waren da nicht die Heinzelmännchen tätig, traditionsgemäß das allseits beliebte, gemeinsame Frühstück vor Abfahrt  in unserem Bootshaus in Guntersblum vorzubereiten  -  nein, schon am Tag vorher waren Margot, Brigitte und Ruth tätig:    einkaufen, putzen, Tisch decken. Dann sind noch einige Helfer am frühen Sonntagmorgen eingetroffen, um Brote zu schmieren, zu belegen, zu verzieren, Kaffee und Tee vorzubereiten, neuen Wein und Trauben gab’s auch. 

Margot Hill, unsere 1. Vorsitzende, IsrunBohlinger, Vizepräsidentin Freizeit und Kanuwandersport DKV vom KC Oppenheim und unser  Wandersportwart Klaus Anderweit, als Verbandspräsident LKV,  dankten den Helfern, bevor allen Anwesenden ein schönes und erlebnisreiches Paddeln nach Mainz zum Abschluss der Saison gewünscht wurde. 

 

Und das hatten wir. Das herrliche Spätsommerwetter erfüllte die Gemüter mit guter Laune.  Es begleitete diese bunte Schar von Paddlern, die sich ab 10:30 Uhr von Guntersblum aus bis zum Gut Langenau zur Pause und dann weiter nach Mainz bewegte, den ganzen Tag und selbst beim Kaffeetrinken beim MKV schien die Sonne noch sehr wärmend. Dort wurden dann die Boote geladen und sich voneinander verabschiedet  -  bis zum Anpaddeln im Frühjahr 2017, sehr wahrscheinlich aber bei niedrigeren Temperaturen.

 

Zuhause angekommen lag das Bootshaus in Guntersblum bereits im Schlaf. Schade  -  hatten wir doch noch auf ein Stück Zwiebelkuchen gehofft!

Ebenfalls traditionell finden sich an diesem Tag die Darmstädter Altrheinvereine zu ihrem Vereinsabpaddeln in unserem Bootshaus zu Zwiebelkuchen und neuem Wein ein  -  und niemals lassen sie für uns was übrig!  Seit Jahren werden die Gäste hier an diesem Tag auch nicht von Heinzelmännchen verwöhnt, sondern von zwei langjährigen Vereinsmitgliedern, Heidi und Jochen Tänny. Dafür sei den beiden an dieser Stelle mal ganz herzlich gedankt, besonders auch dafür, dass das Bootshaus an einem so zahlreich besuchten Tag wieder blitzblank dasteht.

Herzlichen Dank auch an unseren Kurt Hill, der ebenfalls Dienst im Bootshaus gemacht und uns danach mit dem Hill’schen Bus in Mainz mitsamt Booten wieder abgeholt hat. 

 

Aber für ein Gläschen Bizzler und einen schönen Abschluss der Saison haben wir dann doch nochmal die Läden raufgezogen!

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Wassersportfreunde Guntersblum e.V.