Mitgliederversammlung am Sonntag, 17.03.2019

 

Nach der Begrüßung und Andacht folgte der Jahresbericht der Vorsitzenden Margot Hill, an dessen Ende sie allen Helfern bei der Bootshausrenovierung und diversen Veranstaltungen sowie dem noch amtierenden Vorstand ein großes Lob und Danke aussprach. Danach wurden Linda Mende, Steffan Ostermann und Manfred Düll für 25 Jahre, Ulrike Lambert, Margit Scheller und Klaus Anderweit für 40 Jahre und Günter Janß, Walter Janß und Albrecht Schütte für 50 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Die Vorsitzende, unterstützt vom 2. Vorsitzenden Albert Dobrowolski, überreichte mit jeweils persönlichen Worten den Jubilaren die Urkunden, Anstecknadeln und Präsente. Danach folgten die Berichte der jeweiligen Fachwarte. Von Wandersportwart Klaus Anderweit wurden geehrt: Günter Scheller erhielt zum 11. Mal, Horst Brandt zum 13 Mal, Manfred Düll zum 22. Mal, Margot Hill zum 26. Mal und Klaus Anderweit zum 45. Mal das begehrte Wanderfahrerabzeichen. Zum 57. Mal hat das Wanderfahrerabzeichen in „Gold 50“ Maria Wedel erpaddelt. Dazu muss man auch wissen, dass es mit Maria bislang nur 27 Paddlerinnen in Deutschland gelungen ist diese besondere Ehrung zu erhalten. Das Abzeichen selbst wird ihr beim Verbandsanpaddeln am 24. März vom Präsidenten des Rheinhessischen Kanuverbandes, Klaus Anderweit, übergeben. Weiterhin bekam sie an der Mitgliederversammlung für ihren großen persönlichen Einsatz bei den Wassersportfreunden im Laufe ihrer 58 jährigen Vereinszugehörigkeit eine Ehrenurkunde des Deutschen Kanuverbandes. In einer umfassenden Laudatio würdigte Albert Dobrowolski Maria Wedel für ihr großes Engagement und besondere Unterstützung der Wassersportfreunde noch zusätzlich mit einem Blumenstrauß.

Nach 22 Jahren im Vorstand, davon 21 Jahre als 2. Vorsitzender wurde Albert Dobrowolski auf seinen Wunsch hin aus dem Vorstand verabschiedet. Margot Hill drückte ihr Bedauern darüber aus und bedankte sich bei ihm mit einem Geschenk des Vereins und des Vorstandes für die vertrauensvolle Zusammenarbeit und seinen vielfältigen Einsatz für den Verein. Susanne Lehmann hat den Vorstand schon vorzeitig verlassen und wurde bereits verabschiedet. Danach folgte die Neuwahl des Vorstandes und der Kassenprüfer.

Die wiedergewählte 1. Vorsitzende Margot Hill äußert zum Schluss den Wunsch an alle Mitglieder, doch mal wieder einer Sonntags-Bootshausdienst zu übernehmen: "Jetzt haben wir einen „Platz im Paradies“, wie unser Bootshaus in einem Zeitungsbericht beschrieben wurde, also sollten wir ihn auch nutzen. Anmeldungen beim neugewählten Bootshauswart Uwe Oswald." Sie schließt mit Ihrem Dank an alle, eine ereignisreiche Fahrtensaison 2019 und einen guten Nachhauseweg.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Wassersportfreunde Guntersblum e.V.