Ökolehrgang

 

avd. Auf Grund eines Beschlusses der 5. Konferenz Freizeit- und Kanuwandersports sollten allen bisherigen und zukünftigen Kanutinnen und Kanuten Kenntnisse und Fähigkeiten zur Ausübung des Kanusports in naturverträglicher Weise vermittelt werden. ( Zitat Ende)
Ein Beschluss den man in vielerlei Hinsicht umsetzen kann.
Wir im LKV Rheinhessen versuchen nun seit einigen Jahren verstärkt Jugendliche an dieses Thema, Ökologie und Umweltschutz, heran zu führen. Denn nur was wir kennen werden wir schätzen, schützen und achten.
Unter diesem Gesichtspunkt trafen sich wieder 6 Jugendliche und 6 Erwachsenen zu einem Ökokurs im Bootshaus der WSF Guntersblum. Als ersten Block wurden die theoretischen Themen der Fahrtenvorbereitung, der Fahrtenablauf, gesetzliche Regelungen diskutiert, ebenso an Hand von Infomaterial die Tier- und Pflanzenwelt im und am Wasser.
Mit dem Thema Wasser, seiner Zusammensetzung, den Aggregatzuständen Eis, Flüssigkeit und Dampf, der Anomalie des Wassers, dem Wasser als Lebensquell usw. konnte ein mit kleinen Versuchen  interessanter Aspekt eingebracht werden.
 Nach kurzer Pause ging es ins Gelände. Ein bereits traditioneller Spaziergang, eine Exkursion in die Natur die das Sehen und Beobachten der Natur schärfen soll. Pflanzen, Insekten, Vögel wurden entdeckt und bestimmt. Ein im Gebüsch verstecktes Nest, kunstvoll aus Moos in die Zweige gehängt, mit seitlichem Eingang, kugelig, konnte einem Zaunkönig zugeordnet werden. Der Zaunkönig ein kleiner Vogel der seine Nester kurz überm Boden anlegt.
Als „highligt“ hatte Malin ein kleines Vogelskelett und den Unterkiefer eines Frischlings gefunden und freudig und stolz mit nach Hause genommen. Für sie hat sich der Kurs in zweifacher Hinsicht gelohnt. Andere wurden angeregt mit offenen Augen durch die Natur zu streifen, ob zu Fuß oder im Boot. Immer mit wachen Augen und Respekt vor der Natur.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Wassersportfreunde Guntersblum e.V.